Uncategorized

Du denkst, du kennst alles ….

Du denkst, du kennst alles ….

Auch wenn das Rätsel Henschel vermutlich nicht lösbar ist, spielt einem das Leben doch immer wieder Puzzle-Teile zu. Manchmal sind es auch Werke oder Skizzen.

Derzeit bereiten wir im Rahmen einer Kuratierung eine Vorauswahl vor. Aus dem Archiv müssen alle Bilder herausgesucht und für die kommende nähere Betrachtung in eine Mappe zwischengeparkt werden.

 

 

Die Mappen, die wir dafür nutzen, hat Henschel selbst angeschafft. Einfache aus dünnem Karton bestehende Faltkartonagen. Sie wurden in seiner Wohnung gefunden, mitgenommen und dem Fundus beigefügt. Heute benutzen wir sie, um die einzelnen Exponate während des Handling vor Beschädigungen zu schützen. Heinz Henschel nutze sie ebenfalls dafür. Ab und zu griff er sich aber eine solche Mappe und begann auf ihr zu zeichnen. Es war vermutlich gerade nichts anderes greifbar.

Zählen wir nun 1 und 1 zusammen, dürfte klar sein, was uns nun beim Abtragen des Mappenstapels in die Hände fiel. Ein bisher unentdeckter Henschel.

Ein Gesicht, wie so oft. Ein Häuptling, ein Wächter? Wachsmalstift auf den Grund aufgetragen. Die Konturen geritzt. Das Entstehungsjahr ist nicht bekannt.