Uncategorized

Die heiße Phase beginnt

Nun ist endlich das offizielle Plakat zur Ausstellung erschienen, welches wir mit Stolz präsentieren.

 

Dieses fantastische  Schiffsmotiv ist nur eines aus einer ganzen Reihe von Bildern, bei denen sich Henschel mit Schiffen auseinandergesetzt hat. Wer mit dem Schiffsbau vertraut ist, wird feststellen, dass Henschel sich ausschließlich an den originalen Bauweisen orientiert hat, die er vorher intensiv studiert hatte. In seiner Wohnung fanden wir mindestens 10 umfangreiche Fachbücher, die sich der Konstruktion von Schiffen – vorrangig Segelschiffe –  widmen.

Es darf als Einladung verstanden werden, neugierig zu sein, wie Henschel an die Dinge heran ging.

In den kommenden Wochen wartet noch viel Arbeit auf uns. Es stehen mehrere Pressetermine an. Dazu haben wir einen exklusiven Partner gewählt, der das Projekt „Henschel“ bereits seit den ersten Tagen eng begleitet. Rudi Beerden, der Herausgeber/Verleger des www.Kevelaerer-Blatt.de – auch „Kävels Bläche“ genannt – hat sich persönlich für die Sache stark gemacht. Auch er wurde beim Anblick der Werke umgehend zum Fan von Henschel. Ein guter Grund, die Zusammenarbeit zu suchen. In der kommenden Woche erscheint als erster von drei Berichten ein ausführliches Portrait des Menschen Heinz Henschel .