Oh wie schön …

Haus Te Gesselen

Heinz Henschel - Oh wie schön, dass niemand weiß ...
Zeichnungen, Papierarbeiten und Radierungen

Am 10.05.2019 präsentieren wir den ersten Katalog mit Werken des Künstlers Heinz Henschel.

Nach dem Debüt Henschels im Niederrheinschen Museum in Kevelaer, erfolgte in den letzten Monaten die wissenschaftliche Aufarbeitung. Die bisherige Auseinandersetzung kann nur einen Zwischenschritt bedeuten und markiert nicht den Abschluss. Wir werfen einen Blick auf die bekannten und neu gewonnen Erkenntnisse.

Die Ausstellung zeigt das Werk des Künstlers, der als das unbekannte Genie vom Niederrhein gilt. Im Nachlass Henschels fanden sich unerwartet mehr als 1000 Arbeiten, von denen ca. 120 Stück im ehemaligen Rittergut an der Niers gezeigt werden. Die figurativen, kleinformatigen Bilder bezaubern durch ihre technische Raffinesse und ihre Fülle an Farbe und Motiven. Sie nehmen die Betrachter mit auf eine Reise in mythische Welten, die von Menschen, Tieren und Fabelwesen bevölkert werden.

Die Ausstellung ist zu folgenden Zeiten geöffnet:

10.05.19 // 19:00 Uhr  // Katalogvorstellung 

11.05. & 12.05.19 // 10:00 bis 17:30 Uhr 

18.05. & 19.05.19 // 10:00 bis 17:30 Uhr 

Führungen: Jeweils um 15:00 Uhr // Dauer zirka 60 Minuten 

Kaffee & Kuchen: Wir empfehlen einen Besuch des nahe gelegenen Bauernhofcafes Binnenheide 

Hinweis: Haus Te Gesselen ist nicht barrierefrei. Die Ausstellung befindet sich in der 2. Etage. 

Parksituation: Aufgrund der Wetterlage sind die Wiesen um Haus Te Gesselen aufgeweicht. Es ist nicht möglich direkt am Haus zu parken. Der vorgelagerte Parkplatz befindet sich zirka 500 Meter vom Haus entfernt. Denken sie bei verregnetem Wetter bitte an einen Schirm. 

Haus Te Gesselen // © Albert Speelman