Neuigkeiten

WDR Westart zu Besuch in Kevelaer

Nachdem wir im letzten Blogeintrag über Hapke und Henschel berichtet haben, dauerte es keine 24 Stunden, da meldete sich bereits das WDR Magazin Westart mit der Bitte sich noch einmal zu treffen. Die Story ist einfach zu unglaublich, als dass man sie nicht erzählen möchte.

Heute war Drehtermin im Achterhoek. Dr. Matthias Burchardt kam bereits wesentlich früher hier her, um sich einen Einblick ins Werk von Henschel zu verschaffen. Katja Lüber und ihr Team freuten sich riesig über das erneute Wiedersehen an alter Stätte und die Fortsetzung der Geschichte. Wie immer folgten viele Stunden Dreh für wenige Minuten Fernsehen. Unsere Botschaft ist deutlich geworden: Die Kunst der Autodidakten bedarf keiner Sonderbehandlung mehr. Sie kommt nicht von „Outside“, sie ist da, mitten unter uns. Sie berührt auf unmittelbare und zu tiefst emotionale Weise den Betrachter. Sie gehört mit aller Berechtigung in den Blick des Publikums.

Während des Drehs wurde es auch noch mal richtig spannend: Zur Unterstreichung einer Erklärung wurde wahllos eines der Kunstbücher Henschels gegriffen und eine beliebige Seite aufgeschlagen. Und was finden wir vor laufender Kamera? Mehrere bisher unentdeckte Schriftzüge in der Symbolschrift von Heinz Henschel. Was für ein toller Tag. Aber seht es euch einfach selbst an.

Sendetermin: 16.11.2019 // 18:15 Uhr // WDR